Freitag | 3.4.2020 | 19:00
Zielona Góra, Internationales Musikzentrum Ost-West

ORATORIUMSKONZERT

Orchester der Philharmonie Zielona Góra
Großer Chor der Singakademie Frankfurt (Oder)
Rudolf Tiersch, Dirigent

Franz Schubert: 8. Sinfonie h-Moll, „Die Unvollendete“
Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem op. 45

Johannes Brahms hat sein „Deutsches Requiem“ nicht als Totengesang, nicht als Lied der Trauer und der Klage geschrieben. Er wollte es als tröstende Musik verstanden wissen, als Kunst, die jene aufrichtet, die Leid tragen und dies nach Hoffnung und Zuversicht dürstet. Deshalb beginnt dieses Requiem auch mit den Worten „Selig sind, die da Leid tragen“. Ein Zitat aus der Bibel, aus der sich Brahms bei diesem Werk reichlich bediente. Sein Requiem hat bis heute von allen seinen Chorwerken den größten Erfolg und gehört zum festen Oratorien-Repertoire.