Dienstag | 5.3.2019, 19:00, Berlin
Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund

Mittwoch | 6.3.2019, 19:30, Frankfurt (Oder)
Bolfrashaus – Hansesaal 

CATORI QUARTETT

Catori Quartett:
Klaudyna Schulze-Broniewska, Violine
Stefan Hunger, Violine
Claudia Georgi, Viola
Thomas Georgi, Violoncello

Simon Laks:
3. Streichquartett Nr. 3
»Über polnische Volksthemen« (1945)

Edvard Grieg:
Streichquartett Nr. 1 g-Moll op. 27

Der polnische Komponist Simon Laks hat die KZs Birkenau und Dachau überlebt, wo er Leiter des Lagerorchesters war. Unmittelbar nach dem Kriegsende entstand bereits 1945 sein Streichquartett op. 3. Er äußerte einmal, dass die Musik ihm half, das Grauen der Lager zu überleben. Beschrieben hat er das in seinem Buch unter dem Titel »Musiques d’un autre monde« (Musik aus einer anderen Welt). 
Edvard Griegs einziges Streichquartett gilt als Bindeglied zwischen Romantik und Impressionismus. Liszt nannte es »… eine der bemerkenswertesten Kompositionen der Kammermusik im 19. Jahrhundert«.

Veranstalter: Messe und Veranstaltungs GmbH und Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund in Berlin 

Teilnahme nur für geladene Gäste (Berlin)

Tickets: 21,- €  [Frankfurt (Oder)]
» Tickets kaufen
Tickethotline und Infos: +49 (0)335 4010 120

Catori Quartett